Österreich
Login Login Standorte

MEMBER LOGIN

LOGIN

Kennwort vergessen?

Dach-Kontrollstutzen

Der Dach-Kontrollstutzen besteht aus einem Formteil inklusive Tablett auf welchem ein werksseitiger Bitumenflansch aufgebracht ist. Dadurch ist ein sicherer Anschluss der Bitumen-Dachabdichtung an den Dach-Kontrollstutzen herstellbar.

An der Abdeckkappe ("Hut") des Rohrs ist ein EPS-Füllkörper bereits eingeklemmt und durch den angebrachten Spannring  wird ein dauerhafter festes Fixieren der Abdeckkappe ermöglicht.

 

Der Dach-Kontrollstutzen wird in 2 Rohrlängen angeboten:

320 mm und 475 mm.

Der Dach-Kontrollstutzen mit 475 mm Rohrlänge eignet sich im speziellen für Duodachkonstruktionen bzw. Dachkonstruktionen mit höheren Nutz- und Schutzschichten oberhalb der Dachabdichtung.

 

 

Nach ÖNORM B 3691 ist bei Dachabdichtungen mit erhöhter Lebenserwartung (Kategorie K3) eine Zusatzmaßnahme erforderlich, damit die geplante Nutzungsdauer erreicht wird. Eine solche Maßnahme ist u.a.:

Unterteilung von Dachaufbauten mit unterlaufsicheren Abschottungen und bei denen pro Feld mindestens ein Kontrollstutzen einzubauen ist.

  • Material

    Kontrollstutzen aus einem Formrohr inklusive Tablett und werksseitigem Bitumenflansch
    Abdeckkappe mit Spannring und eingeklemmten EPS-Füllkörper

  • Durchmesser [mm]

    Außendurchmesser Abdeckkappe: 150
    Außendurchmesser Formteil: 125
    EPS Füllkörper: 115
  • Formteilhöhe [mm]

    - 320
    - 475

Anwendung

- Zusatzmaßnahme bei
   Dachabdichtungen der Kategorie K3